Weniger ist mehr!

Die ÖDP kritisiert das Dogma vom "ständigen wirtschaftlichem Wachstum"

Die gegenwärtige Politik ist vom Streben nach grenzenlosem Wachstum geprägt. Sämtliche etablierten Parteien haben dieses Ziel in ihrem Programm festgeschrieben, bestenfalls dahingehend abgeändert, dass es „grün“ sein soll.

Die ÖDP ist der Überzeugung, dass unsere begrenzte Erde kein grenzenloses Wachstum verträgt. Das Wachstumsdogma hat in Deutschland und Europa eine bisher nie dagewesene wirtschaftliche Entwicklung gebracht, aber es hat uns auch über die „Grenzen des Wachstums“ hinausgeführt, die der Club of Rome schon 1972 angemahnt hat. Das Bild des „ökologischen Fußabdrucks“ macht uns anschaulich, dass wir seit etwa 1980 mehr als eine Erde für unseren Lebensstil verbrauchen, bis 2050 bräuchten wir etwa 3 davon.

Die Grundfrage lautet: Wie können gesellschaftlicher Wohlstand, individuelles Wohlergehen und nachhaltige Entwicklung in einer Gesellschaft angemessen definiert und abgebildet werden. Hierbei müssen auch die planetaren Grenzen geachtet werden, die ein grenzenloses Wachstum nicht erlauben.

Deshalb fordern wir eine Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft, Gemeinwohlbilanzen, eine ökologisch-soziale Steuerreform, die Darlegung des Ressourcenverbrauchs, eine Finanztransaktionssteuer und andere Steuerungsinstrumente, um die Umkehr hin zu einer für Menschheit und Mitwelt verträglichen Wirtschaftsweise zu erreichen. Die Ideen der Postwachstumsökonomie, Gemeinwohlökonomie oder solidarischen Ökonomie sind für uns daher von hohem Interesse. Wir wollen eine Übersetzung wichtiger Ziele für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft in politische Schritte.

Die Politik muss gesamtgesellschaftlich mit sinnvollen und umsetzbaren gesetzlichen Regelungen die Rahmenbedingungen für eine neue Wirtschaftspolitik setzen. Der zweite Schritt kann nicht vor dem ersten gemacht werden. Der Staat ist deshalb gefordert, den Menschen und den Unternehmen die richtigen Vorgaben und Hilfestellungen für ökologisches Handeln zur Verfügung zu stellen. Hier fehlt leider bei den heute im Bundestag vertretenen Parteien der politische Wille, entsprechend zu handeln.

Dafür setzt sich die Ökologisch-Demokratische Partei ein!


https://www.oedp.de/programm/grundsatzprogramm/
https://www.oedp.de/programm/bundesprogramm/
 


Zurück

Die ÖDP Rheinland-Pfalz verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen